Es ist da - Mein Logo! Von der ersten Idee bis zur finalen Umsetzung

Brauche ich als Hochzeitsfotograf eigentlich ein Logo? Für mich konnte ich diese Frage sehr schnell beantworten - JA!

Ich war schon immer ein visueller Typ und ich mag Logos und den kreativen Prozess dahinter. So habe ich mich, nachdem ich die Idee mit meiner eigenen Fotoseite und auch gleich den passenden Namen gefunden hatte, hingesetzt und losgekritzelt.

Erster Entwurf LichtrefLEX Fotografie Logo

Hier meine erste Idee inspiriert durch das  Pink Floyd Cover zu "Dark Side Of The Moon"

Weil ich nicht wusste, wie ich meine Idee umsetzen könnte, habe ich mir in Photoshop ein Übergangslogo als reinen Schriftzug erstellt, wobei sich LEX etwas abheben sollte. Was dabei herausgekommen ist, sehr Ihr hier:

Nach einigen weiteren Entwürfen und einer beinahe endlosen Suche habe ich nun endlich ein Logo gefunden, was zu mir passt. Der Schriftzug ist ja ähnlich wie der, den ich bei meinem selbst zusammengestellten Schriftzug bisher auch hatte. Ich wollte aber gern noch ein grafisches Element mit dabei haben, was meine Art zu fotografieren widerspiegeln sollte. Und was wäre passender als ein Mond, der ja auch das Licht reflektiert?!
Ich bin nur der Spiegel Eurer Geschichte... Ich hoffe, das klingt nicht zu pathetisch, aber so sehe ich die Dinge und so möchte ich fotografieren!

Hier ist es nun - Mein Logo!


Mein Logo LichtrefLEX Fotografie

 

Gefällt Euch mein Logo?

 

Lasst ruhig mal einen Kommentar da - mich interessiert es sehr, was Ihr davon haltet!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Alex (Samstag, 11 März 2017 11:49)

    Hi, gefällt mir, eigenartigen Weise ist das Logo von https://moonwink.net/ fast identisch.

  • #2

    Lex (Samstag, 11 März 2017 13:10)

    Da gibt es 1 Millionen Logos auf Etsy und ich nehme eins, was schon jemand hat ;-) Naja, mir war bewusst, dass das passieren kann. Immerhin ist es kein anderer Fotograf :-)